Aktuelles

05.03.2017 - Hallo hier ein Update:

Die Petition läuft an und zur Zeit zählt diese Petition bereits 85 Unterstützer! Vielen Dank dafür!

Ich werde jetzt hier zu den Emails, welche ich bis jetzt erhalten habe Stellung nehmen,

das habe ich ja bereits angekündigt!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Email 1: (Keine Namennennung hier!)

... Beginn der Email...

Guten Morgen,
genau hierzu stellten wir bereits einen Antrag der auch schon im zuständigen Ausschuss der Gemeinde behandelt wurde.

Er wird erneut am 23.03.17 im GSKS Ausschuss beraten. ..."

Kommentar:

Das ist gut, jedoch gehe ich nicht mit dem Ergebnis der Spielplatzbegehung konform!

Hier ein Auszug aus dem Ergebnis:

"... 4. Kinderspielplatz Wiedring (= „Waldspielplatz“)

Größe 631 mÇ

Die Grünpflege erfolgt durch Fa. Gartenbau Schmitt.

Der Spielplatz macht einen gepflegten Eindruck.

Auf dem Spielplatz befinden sich:

• 1 Doppelschaukel mit Fallschutzplatten

• 1 Rutschturm Holz, Rutsche Kunststoff gelb mit Sandkasten

• 1 Kletterkombi sechseckig mit Strickleiter, Netz, Stange

• 1 Federwipptier „Frosch“

• 2 Ruhebänke

• 1 Tisch

• 1 Mülleimer

• 1 Spielplatzschild

..." Wie ist man denn hier bitte zu diesem Ergebnis gekommen?

Fortführung der Email:

" ... Hierzu ließe sich ggf. ein entsprechender Antrag gezielt für den Waldspielplatz Überlegen. ..."

Kommentar: SUPER!

Fortführung der Email:

Unsere Vertreter sind aus Buschhoven Herr Dr. Claus Nehring und aus Dünstekoven Frau Christiane Schrabback.

Gerade Frau Schrabback als Grundschullehrerin hat wesentliches Wissen und Können in der Spielplatz Gestaltung.

Sie ist Ausschussmitglied und Gremienmitglied im Fach Arbeitskreis. 
Gerne würde ich mit ihnen kurz telefonieren und Ihnen die Chancen des laufenden Antrages von uns zur Aufwertung der Swisttaler Spielplätze erläutern.

Ich denke da besteht momentan für ihr Anliegen die beste Chance auf Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen 
XXXXXXXXXXX

..." Ende der Email!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Email 2: Service von Openpetition.de

Betreff: Hilfe für Ihre Petition

Lieber Herr Michael Ponath,

schön, dass Sie eine openPetition gestartet haben. Ich habe Ihnen einen passenden Kurzlink zu Ihrer Petition erstellt:

openpetition.de/!waldspielplatz

Damit können Sie die Petition leicht verbreiten, z.B. in Foren, in Sozialen Netzwerken und an Freunde und Bekannte. Übrigens: Auch Minderjährige dürfen Petitionen unterschreiben. Es gibt keine Altersvorgabe; einzige Bedingung ist, dass Kinder/Jugendliche den Sachverhalt verstehen sollen. 

Zusätzlich habe ich das Sammelziel umgestellt auf ein Quorum für Swisttal.

Sollte das Quorum erreicht werden, bitten wir alle Mitglieder des Gemeinderats Swisttal um eine Stellungnahme.

Wenn Sie es nicht schaffen, dass Quorum zu erfüllen, dann entfallen die Stellungnahmen, aber die Petition kann trotzdem wie gehabt eingereicht werden und erfolgreich sein ;) 

Um nun möglichst viele Unterschriften zu sammeln, würde es sich auch empfehlen, Unterschriftenbögen in ein paar Schulen auszulegen bzw. dort Unterschriften zu sammeln. openPetition erstellt bei jeder Petition automatisch einen passenden Unterschriftenbogen, den jeder und jede nutzen kann (auf der Petitionseite, linke Spalte, unter "Unterschriftenbögen"): 
https://www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/erneuert-den-waldspielplatz-in-buschhoven

Sie können Ihre Petition auch auf Ihrer Homepage mit dem folgenden Widget einbinden: 
https://www.openpetition.de/widget/anmelden/erneuert-den-waldspielplatz-in-buschhoven

Anschließend kann jeder die Unterschriftenlisten wieder hochladen, so dass die Unterschriften zur Gesamtzahl gezählt werden. 

Bei weiteren Fragen, gerne fragen.

Mit den allerbesten Grüßen,
Jessica Seip

Ihr Team von openPetition

Wer also helfen möchte, weis jetzt wie!

 

Allgemeines:

Ich habe eine Anfrage erhalten, warum ich nicht den einfachen Weg gegangen sei?

Erst einmal die Gemeinde ansprechen und auf Antworten warten. Warum so umständlich?

 

Hiermit möchte ich dieser Anfrage gerne begegnen und Stellung nehmen:

In erster Linie ist mir nicht daran gelegen, mich mit jemandem zu streiten, oder bei der Gemeinde vorstellig zu werden,

nur um meine eigenen Interessen vorzutragen.

Ich möchte im ersten Schritt einmal abfragen, ob ich mit meiner Bitte alleine dastehe,

oder ob sich tatsächlich einige Leute meiner Bitte anschließen. Dies scheint so zu sein.

Davon bin ich nach vielen Gesprächen mit anderen Eltern auch ausgegangen.

 

Natürlich werde ich den Kontakt suchen, möchte dann aber nicht mit leeren Händen kommen.

Nach meiner sicherlich subjektiven Wahrnehmung ist dies jedoch der beste Weg, einer Bitte auch das nötige Gewicht zu geben!

 

Ich bestreite nicht, dass die Gemeinde und die zuständigen Personen sicherlich ihr bestes geben,

um mit den meiner Meinung nach viel zu gering bemessenen 10.00Euro im Jahr den besten Nutzen zu erfüllen.

Ich glaube, das dieses Jahr sogar 20.000€ zur Verfügung stehen, für 2016 und 2017, kann das sein?

 

Hier habe ich jedoch auch erfahren, wie das Geld verteilt werden soll.

 

Wenn man bedenkt, dass im "oberen Teil" von Buschhoven sehr viele junge Familien leben, zugezogen sind, oder zuziehen werden,

denke ich, dass eine hohe Gewichtung für die Neugestaltung des Waldspielplatzes gegeben sein sollte.

Zudem ist im "unteren Teil" des Dorfes bereits ein neuer Spielplatz angelegt worden.

Da die "Mitte des Dorfes" den neuen Bolzplatz erhalten soll, fände ich eine vorrangige Investition in den Waldspielplatz als nur gerecht.

Vor allem die Aussage: " Der Spielplatz macht einen gepflegten Eindruck."

kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und sie enttäuscht mich sehr.

 

Wurden die von mir aufgezeigten Mängel nicht als solche erkannt?

Ich bin kein Fachmann, aber eine solche Begutachtung wird doch durch einen Fachmann durchgeführt?

Wie kann so etwas übersehen werden?

Das finde ich sehr schade und es stimmt mich nachdenklich, wie sehr auf unsere Kinder geachtet wird!

 

Ich werde vorerst den Kontakt zu den oben genannten Kontaktpersonen in Buschhoven suchen

und mich parallel an Frau Kalkbrenner wenden!

Ich gehe bis jetzt davon aus, das wir auf einer Seite sind und gemeinsam für die Interessen unserer Kinder kämpfen werden!

 

Zu guter letzt möchte ich noch auf die Kommentare zu dieser Petition hinweisen, welche ich auch hier noch einmal auflisten möchte.

Leider wurden sie "Ohne Namen" verfasst und das finde ich "schwach"!

 

Contra 2.5 Gefällt mir Gefällt mir nicht  Unangemessenen Inhalt melden 

Schwach

Ich verstehe diese Petition nicht. Wo sind die Angebote der Eltern an die Gemeinde sich bei der Um-/Neugestaltung

mit einzubringen. Vieles scheitert heute an klammen Kassen, deshalb habe ich nach Finanzierungsvorschlägen gesucht,

an denen sich die Eltern auch beteiligen. ...

Kommentar: Grundsätzlich sehe ich hier in erster Linie die Gemeinde in der Pflicht. Diese erhält von ihren Bürgern Geld,

das sie bestmöglich einsetzen soll! Unser Kinder sollen hier bitte nicht vergessen werden. 10.00Euro für über 40 Spielplätze

in ganz Swisttal im Jahr ist echt ein Witz!

... Wo zum Beispiel sind die Sponsoren die von den Eltern gefunden wurden? ...

Kommentar: Wenn hier richtig gelesen worden wäre, dann hatte der Verfasser bestimmt mitbekommen, das dies ein

nächster Schritt werden könnte.

... Gibts eine Spendensammlung unter den Befürwortern/Nutzern und wie viel Geld ist da bisher zusammen gekommen?

Kommentar: Nein noch nicht, aber siehe oben - vorrangige Pflicht der Gemeinde!

... Immer nur fordern und nichts selbst beitragen halte ich für extrem schwach. Mal selbst was auf die Beine stellen, liebe Eltern. ...Kommentar: Wir sind dabei!

 

0 GegenargumenteWIDERSPRECHEN

 

Contra 0.0 Gefällt mir Gefällt mir nicht  Unangemessenen Inhalt melden 

Planung läuft bereits

Haben Sie sich einmal mit dem "Besitzer", der gemeinde bzw dem "Ansprechpartner der Petition", der Bürgermeisterin, in Verbindung gesetzt? dann hätten Sie erfahren, es gibt seit August 2016 im Rat einen Arbeitskreis, der gerade ALLE 41 Swisttaler Spielplätze unter die Lupe genommen hat und erste Vorschläge erarbeitet, wie welcher modernisiert werden soll. Wichtig ist dabei, dass man weg will von den 08/15 Spielplätzen wie in den 70gern ... Weitere Mitarbeiter (auch Kinder und Jugendliche) und Unterstützer sind gesucht und herzlich willkommen! Auch Sponsoren können das Geschehen beschleunigen.

0 Gegenargumente

Kommentar:

Die Vorgehensweise in einer solchen Situation ist jedem selbst überlassen, denke ich. Diesen Weg einzuschlagen war ganz alleine meine Entscheidung! Ich möchte erst wissen, ob mein Anliegen überhaupt durch andere Eltern geteilt wird, bevor ich den nächsten Schritt gehen werde. Wenn die Gemeinde initiative Zeit, werden ganz bestimmt auch viele Eltern "mit anpacken", wenn mann sie dazu auffordert!

Angebote liegen mir schon vor!

Ach ja... und NEIN, die Eltern fordern nicht nur *Kommentar zuvor*, sie sind sicherlich auch bereit mitzuhelfen,

für ein gutes Gelingen, jedoch muss die Gemeinde zuerst deutlich aktiver werden! 

Schade, dass hier wieder kein Name zu finden ist!

 

Ach ja: Warum die Petition 365 Tage läuft?

Weil ich leider befürchte, dass dieses Jahr kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wird.

Bis nächstes Jahr sind wir dann hoffentlich genug Bürger um wieder anzufragen!

Schritt 1: Homepage online - Petition gestartet

Im Sommer 2016 kam uns die Idee, mal nachzufragen, ob der Waldspielplatz erneuert werden könne.

Wir fanden Zustimmung in unserem Bekanntenkreis, wollten jedoch die Bürger einmal fragen, ob unserer Anliegen auch bei Ihnen Zustimmung findet. Hier kam uns die Idee eine Petition zu starten, nur wie macht man das? Openpetition.de war hier die Lösung.

Nun fehlte nur noch eine einfache Homepage, die interessierte Bürger informiert und auf welcher man die Fortschritte und Rückschläge ganz transparent dokumentieren kann. Denn unser Vorhaben soll zu 100% transparent sein! Hier wollten wir auf Rückmeldungen warten, bevor wir die nächsten Schritte einleiten.


Schritt 2 folgt: Anfrage bei der Bürgermeisterin

Wir werden mit Frau Kalkbrenner einen Termin vereinbaren, um das persönliche Gespräch zu suchen. Frau Kalkbrenner hat in einem kurzen Gespräch bereits ihre Gesprächsbereitschaft signalisiert und rück gemeldet, dass auch sie der Meinung ist, das sich am Zustand des Waldspielplatzes etwas ändern muss. Ein Termin wird angefragt!


Schritt 3: Auf Rückmeldungen warten!

Die Petition läuft und jede Stimme hilft uns, unserem Vorhaben mehr Nachdruck zu verleihen!

Wir sammeln Stimmen!

Können wir auch auf deine Stimme setzen?